Holzarten

 

Buche

 

"Königin der Laubbäume" wird sie genannt und dies zu

Recht.
Das harte, dichte Holz eignet sich besonders gut für stark

beanspruchte Möbel.
Die Buche wächst zunächst sehr langsam im Schatten alter

Bäume heran. Erst mit 100 bis 140 Jahren wird sie

zum wertvollen Nutzholz.


Kernbuche

Bei der Kernbuche, auch Wildbuche genannt, handelt es sich nicht um eine eigene Buchenart, sondern lediglich um eine etwas betagte Rotbuche. Das Holz der Kernbuche zeichnet sich durch eine spezielle Maserung aus, die auffälliger und rustikaler anmutet als die der normalen Rotbuche.